Reihe Soziales - Band 2

Thomas Huonker

Fürsorgerische Zwangsmassnahmen in Adliswil von 1890 bis 1970


Eine kritische Aufarbeitung der Geschichte der Zwangsmassnahmen in der Sozialen Arbeit des 20. Jahrhunderts setzte gegen dessen Ende auch in der Schweiz ein. Sie wird zur Zeit von mehreren Forscherinnen und Forschern auf nationaler und regionaler Ebene untersucht. Von speziellem Interesse ist dabei die Beeinflussung der professionalisierten Fürsorge durch medizinisch und psychiatrisch vorgetragene bevölkerungspolitische Ideologeme der sogenannten „Eugenik“ bis hin zu medizinischen Eingriffen in die Körper der Befürsorgten. Vor diesem Hintergrund beauftragte die Vormundschaftsbehörde von Adliswil, einer Stadt in der Agglomeration Zürich, den Verfasser mit dieser Studie. Der Autor dankt den Auftraggebenden für die Begleitung des Auftrags und die Öffnung des Archivs.

 

1. Auflage 2006

ISBN 978-3-906129-34-1
Preis:
EUR 9,90, CHF 14,90